Aaron Schäfer auf dem Vormarsch

28. Juli 2015

Die fünfte Runde zum ADAC Mini Bike Cup fand am vergangenen Wochenende bei stürmischen Bedingungen im oberfränkischen Schlüsselfeld statt. Gute Erinnerungen hatte MSC-Clubfahrer Aaron Schäfer an diesen Rundkurs, schließlich gewann er dort im letzten Jahr beide Rennen der Einsteigerklasse.

Mit dem vierten Platz im Qualifying stellte sich Aaron in die zweite Startreihe hinter Polesetter Michal Bulik (SVK) und klemmte sich mit einem guten Start direkt an dessen Hinterrad. Im Laufe des Rennens musste sich Aaron einiger Angriffe erwehren und landete schließlich auf dem vierten Rang, es gewann Bulik.

Auch im zweiten Rennen kam der Buhlbronner gut vom Start weg und konnte Bulik folgen. Zur Rennmitte griff er den Slowaken an und konnte sogar die Führung übernehmen. Drei Runden vor Schluss musste er die aufgrund eines Fahrfehlers wieder abgeben und sah als Dritter die Zielflagge. Den Laufsieg sicherte sich Noel Cosic.

In der Meisterschaft liegt Aaron zur Halbzeit jetzt auf dem fünften Rang.

Schon am nächsten Wochenende steht ein weiteres Highlight in Aarons Karriere auf dem Programm: Der Deutsche Motorsportbund hat ihn aufgrund seiner guten Leistungen für die FIM Europe Mini-Bike Europameisterschaft nominiert. Die erste Veranstaltung hierzu findet im italienischen Pomposa statt.

Wir drücken ganz fest die Daumen!


Text: Maik Schäfer/Jochen Beck

Foto: Mike Lischka

zurück