News Bild 26

Schäfer fährt von Pole auf Platz zwei

Juli 2017

Hohenstein-Ernstthal. Das vierte Saisonrennen des ADAC Junior Cup powered by KTM fand an diesem Wochenende im Rahmen des Motorrad Grand Prix Deutschland auf dem Sachsenring statt. Bei angenehmen Wetterbedingungen am Freitag sicherte sich Aaron Schäfer (15, Schorndorf-Buhlbronn) in den beiden Qualifikationsläufen trotz eines Sturzes die Pole-Position.

Mit einer schnellsten Runde von 1:39,994 Minuten fuhr der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport in letzter Sekunde einen neuen Rundenrekord im ADAC Junior Cup powered by KTM auf der 3,671 Kilometer langen Strecke und nahm das vierte Rennen der Saison damit von der ersten Position in Angriff.

Das Rennen startete im Regen und Aaron Schäfer musste seine Pole Position früh an Max Schmidt (Wuppertal) abgeben und lieferte sich im Verlauf des Rennens einen harten Kampf gegen Noah Lequeux (14, LUX). Schließlich behielt der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport die Oberhand und sicherte sich Platz zwei.

Aaron Schäfer: „Max war einfach zu stark heute, aber ich konnte zumindest den zweiten Platz nach Hause fahren und damit wichtige Punkte mitnehmen, sowie den Rückstand auf Brian verringern. Damit bin ich insgesamt wirklich zufrieden“

In der Gesamtwertung übernimmt Schmidt die Spitze mit insgesamt 72 Punkten, gefolgt von Brian David Hart (14, ESP) 70 Punkte, während Schäfer mit 65 Punkten auf Position drei liegt.

Für die Nachwuchspiloten des ADAC Junior Cup powered by KTM geht die MotoGP-Reise weiter, denn sie starten vom 4. bis 6. August erneut an der Seite ihrer großen Stars beim Grand Prix der Tschechischen Republik in Brünn.

Text: ADAC

Foto: ADAC/Schneider

zurück