News Bild 27

Aaron Schäfer Siebter im Weltfinale

Oktober 2017

Motorsport: Buhlbronner gelingen zwei konstante Rennen zum Saisonende in Jerez de la Frontera

(pm). Im Weltfinale des KTM-RC-Cups, einem Einladungsrennen der besten Motorradfahrer im ADAC-Junior-Cup, hat Aaron Schäfer aus Buhlbronn in Jerez Platz sieben belegt.

Das Rennen wurde ausgetragen im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft in Jerez de la Frontera. Eingeladen dazu waren die ersten fünf Finalisten des jeweiligen ADAC-Junior-Cups powered by KTM, in dem Aaron Schäfer (15) aus Buhlbronn Platz drei belegt hatte. Die 36 Teilnehmer setzten sich aus 14 Nationen zusammen. Es wurden zwei Rennen ausgefahren.
Im Qualifying qualifizierte sich Aaron für die zweite Startreihe auf die sechste Position. In den beiden Rennen setzte sich schon am Anfang eine Führungsgruppe von neun Fahrern vom Feld ab. Aaron Schäfer hielt seine Startposition und hielt auch mit der Geschwindigkeit der Führungsgruppe mit. Nach ständigem Positionswechsel durch Windschattenschlachten beendete er beide Rennen auf dem siebten Rang und lag damit auch in der Gesamtwertung des World Finals auf Rang sieben. World-Cup-Sieger wurde Brian David Hart aus England, der die Plätze fünf und zwei belegte.

Text: ZVW

Foto: Nico Schneider

zurück