News Bild 28

Doppelsieg für Aaron Schäfer

April 2018

Motorsport: ADAC-Junior-Cup in Assen (Niederlande)

(ms). Der Buhlbronner Aaron Schäfer hat sich beim ADAC-Junior-Cup in Assen (Niederlande) den hart erkämpften Doppelsieg geholt. Das Rennen fand im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft statt.

Bei sonnigen Bedingungen starteten die Piloten des ADAC-Junior-Cups zum ersten Rennen der Saison, das an Spannung kaum zu überbieten war. Nachdem sich Artem Maraev (14/Russland) am Vortag die Pole-Position im niederländischen Assen gesichert hatte, setzte sich Aaron Schäfer (16/Schorndorf-Buhlbronn), der von Platz vier ins Rennen gegangen war, nach 13 nervenaufreibenden Runden im Rahmen knapp durch.
Schon nach den ersten Runden bildete sich an der Spitze des Feldes eine Gruppe aus sechs Fahrern; die mit zahlreichen Positionswechseln für Aufregung sorgten und sich keinen Meter schenkten. In nahezu jeder Runde setzte sich ein anderer Nachwuchsfahrer an der Spitze durch, bis sich Schäfer, der von der ADAC-Stiftung Sport gefördert wird, schließlich den Sieg mit nur 0,363 Sekunden Vorsprung schnappte. Alan Kroh (14) folgte als Zweiter, nur 0,044 Sekunden vor Pole-Setter Maraev.
Nachdem die Saison 2018 im ADAC-Junior-Cup powered by KTM am Samstag mit einem Rennsport-Krimi begonnen hatte setzten die Nachwuchspiloten den packenden Akt am Sonntag im Rahmen der World Superbike im niederländischen Assen fort. In 13 anstrengenden Runden lieferte sich die Spitzengruppe erneut zahlreiche Duelle und Positionswechsel, bis sich Schäfer erneut am Rennende durchsetzte. Er sparte seine Kräfte bis zum Rennende auf und schlug in der finalen Runde zu. Schäfer siegte mit nur 0,138 Sekunden Vorsprung vor Maraev. Dritter wurde Lennox Leh-mann (12/Dresden).

Text: ZVW

Foto: Nico Schneider

zurück